Balance Board Yoga für ein besseres Gleichgewicht | kiteladen.at

Balance Board Yoga: So verbesserst Du Dein Gleichgewicht

Yoga mit dem Balance Board kombinieren? Warum eigentlich nicht … Balance Board Yoga ist eine tolle Kombination der beiden Trendsportarten.

Dabei bietet die Kombi zahlreiche Vorteile: Ein verbessertes Gleichgewicht, Stärkung der Tiefenmuskulatur und eine gesteigerte Körperkontrolle sind nur wenige Beispiele, wie das Board Deine Yogaübungen und Dein Training positiv unterstützen!

Du wirst nach dem Balance Board Yoga Muskeln spüren, die Du zuvor noch nicht gespürt hast. Ob Yoga Anfänger*in oder Yogi: Balance Board Yoga ist für alle geeignet! Welche Übungen sich besonders gut mit dem Board verbinden lassen? Wir haben einige Yogaübungen für Dich zusammengestellt!

Eine Frau macht Yoga auf einem Balance Board

Was ist ein Balance Board bzw. ein Yoga Board?

Für das Balance Board Yoga benötigst Du nicht viel - in erster Linie reicht ein geeignetes Brett, eine Korkrolle und vielleicht noch eine entsprechende Unterlage. Die spezielle Form des Boards und die nicht vorhandene Rockerlinie sorgen für eine besonders gute Stabilität.

Vor allem eigenen sich Boards aus natürlichen, nachhaltigen Rohstoffen, meist sind die Balance Boards oder Yoga Boards aus Holz (z. B. Buchenholz). Das fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an, weil Du viele Übungen barfuß durchführen wirst. So hast Du auch ein besseres Gefühlt auf dem Brett.

Natürlich kannst Du die Yogaübungen auch mit rutschfesten Socken oder leichten Turnschuhen mit flexibler Sohle ausführen.

Übung macht die/den Yogi Meister*in

Wenn Du auf dem Balance Board stehst, musst Du immer das Gleichgewicht halten. Dadurch werden auch vermeintlich leichte Übungen während Deiner Yogasequenz zu einer kleinen bis großen Herausforderung.

Um das Wippen auszugleichen und um nicht vom Brett zu fallen, gilt es verschiedene Muskelgruppen zu aktivieren, um Deine Balance zu halten. Aber mit viel Achtsamkeit bei der Durchführung Deiner Yogaübungen werden sich Dein Gleichgewichtssinn und Deine Muskelstärke schnell verbessern – die Freude am Training kommt so ganz von allein!

Wie verbessert das Balance Board Yoga Dein Gleichgewicht?

Das Trainingsgerät kommt ursprünglich aus dem Bereich der Physiotherapie und dient der Stärkung der Rumpf- und Tiefenmuskulatur. Gleichzeitig trainierst Du Dein Gleichgewicht und verbesserst Deine Koordinationsfähigkeit durch unterschiedliche Übungen.

Mit den Boards lassen sich aber auch Muskelpartien ganz gezielt stärken, die ansonsten nicht so viel Aufmerksamkeit erhalten oder wo Du vielleicht gar nicht weißt, wie Du diese aktivieren kannst – so kannst Du bspw. Deine Balance fürs Surfen optimieren.

Um das permanente Wippen auszugleichen ist Deine ganze Konzentration, Körperspannung und Muskulatur gefragt. Welche Yogaübung Du auch durchführst - ob Schulterbrücke, Rückbeuge oder Fersensitz: Mit dem Board steigt auch die Intensität und Qualität der Yogaeinheiten für ein besseres Trainingsergebnis!

Eignet sich ein Balance Board für Yogaübungen?

Kurz gesagt: Ja! Das Balance Board kann in verschiedenen Yogaübungen/ Asanas eingesetzt bzw. darin integriert werden. Dabei sind Balance Boards wahre Alleskönner!

Ein simpler Yoga-Baum stellt für Dich keine Herausforderung mehr da? Wie sieht das Ganze aus, wenn Du die Übung auf einem Balance Board machst? Auf einem Bein stehen, den freien Fuß an die Oberschenkelinnenseite des Standbeins und die Arme über den Kopf zusammenführen - auf dem Board und dem wackeligen Untergrund keine leichte Übung!

Wie Du Deine Standfähigkeit, Konzentration, Balance und Muskelkraft mit dem Balance Board optimieren kannst, welche Yogaübungen sich besonders gut mit dem Board kombinieren lassen und welchen positiven Trainingseffekt Du damit erreichen kannst – wir haben für Dich fünf Übungen zusammengestellt, die Du auf beim Yoga auf dem Balance Board ausführen kannst.

Frau mit Balance Board von hinten

5 Yogaübungen mit Deinem Balance Board

Balance Board Yoga ist dabei eine ganz neue Art der Herausforderung, mit der Du Dein Körpergefühl und Deine Fitness auf das nächste Level heben kannst.

Die minimalen Bewegungen, um den perfekten Stand halten zu können, trainieren unterschiedliche Bereiche des Körpers und stärken bspw. Deine Tiefenmuskulatur und Deine Faszien. Hast Du Lust zu beginnen? Dann auf die Bretter, fertig und los!

#1 Gleichgewicht und Balance

Zu Beginn solltest Du erst einmal ein Gefühl für das Board entwickeln. Damit verhinderst Du mögliche Verletzungen und machst Dich mit dem Brett vertraut.

Lege dazu das Board auf die Rolle und platziere ein Bein auf der Mitte des Balance Boards – zunächst brauchst Du noch kein Gewicht auf das Bein bringen, dass sich auf dem Brett befindet.

So tastest Du Dich langsam heran und bekommst ein besseres Gespür für das Brett und die möglichen Bewegungen.

Wenn Du Dich anschließend sicher fühlst, verlagere Dein Gewicht jetzt auf den Fuß, der sich auf dem Balance Board befindet. Ziehe dann das freie Bein nach und stelle es ebenfalls auf das Board und versuche die Balance auf dem Brett zu halten.

Die Göttin: Utkata Konasana

Die Göttin wird in einer breiten Beinposition durchgeführt. Die Füße sind dabei leicht nach außen gedreht. Sorge also für einen sicheren und ausbalancierten Stand auf dem Balance Board.

Die Korkrolle sollte ideal in der Mitte des Wackel-Bretts platziert sein, jetzt liegt es an Dir die Balance zu halten. Ist Dir das gelungen, senkst Du Deine Hüfte, sodass Deine Knie in einem 45-Grad-Winkel gebeugt sind.

Manduka  PRO™ YOGA MAT 6MM blau
Manduka PRO™ YOGA MAT 6MM blau
ab
124,00 € *
Manduka BEGIN YOGA MAT 5MM blau
Manduka BEGIN YOGA MAT 5MM blau
ab
55,00 € *
Manduka BEGIN YOGA MAT 5MM lila
Manduka BEGIN YOGA MAT 5MM lila
ab
55,00 € *
Manduka BEGIN YOGA MAT 5MM mint
Manduka BEGIN YOGA MAT 5MM mint
ab
55,00 € *
Manduka COMMUTER MAT CARRIER blau
Manduka COMMUTER MAT CARRIER blau
18,00 € *
Manduka COMMUTER MAT CARRIER petrol
Manduka COMMUTER MAT CARRIER petrol
18,00 € *
Manduka COMMUTER MAT CARRIER schwarz
Manduka COMMUTER MAT CARRIER schwarz
18,00 € *
Manduka EKO® SUPERLITE TRAVEL YOGA MAT 1.5MM Aqua Blau
Manduka EKO® SUPERLITE TRAVEL YOGA MAT 1.5MM Aqua Blau
ab
50,00 € *
Manduka EKO® SUPERLITE TRAVEL YOGA MAT 1.5MM Midnight...
Manduka EKO® SUPERLITE TRAVEL YOGA MAT 1.5MM Midnight Blau
50,00 € *
Manduka EKO® YOGA MAT 5MM lila
Manduka EKO® YOGA MAT 5MM lila
ab
100,00 € *
Manduka EQUA® YOGA MAT TOWEL - grau
Manduka EQUA® YOGA MAT TOWEL - grau
40,00 € *
Manduka EQUA® YOGA MAT TOWEL - petrol
Manduka EQUA® YOGA MAT TOWEL - petrol
40,00 € *

#2 Körperhaltung

Alle Bereiche Deines Körpers sind miteinander verbunden, so auch Deine Körperhaltung und Deine Tiefenmuskulatur. Umso stärker Deine Muskulatur ist, desto besser und aufrechter ist Deine gesamte Haltung.

Plank: Phalakasana

Für eine bessere Körperhaltung (=Spannung) empfiehlt sich die Plank mit dem Balance Board zu kombinieren. Dabei trainierst Du Deine Kraft, Stärke und Körperspannung. Starte mit der Yogaübung, indem Du Deine Hände auf dem Brett positionierst und Dich in den klassischen Stützstand bringst.

Durch den wackeligen Untergrund musst Du die Schwingungen und Bewegungen (bzw. den Wackeleffekt des Balance Boards) aktiv ausgleichen, um nicht aus dem Gleichgewicht zu kommen. Eine tolle Übung zur Kräftigung und Stabilisierung des Körpers.

#3 Muskulatur und Stabilität

Viele Muskelgruppen nutzen wir meistens nur oberflächlich und trainieren sie nicht bis in die Tiefe! Bizeps, Trizeps, Oberschenkel-, Bauchmuskeln und Co. bleiben dabei oftmals auf der Strecke.

Um diese und weitere Muskeln bis in die Tiefe zu trainieren, ist das Balance Board die ideale Ergänzung für das klassische Training! Aber warum? Die Tiefenmuskeln lassen sich nicht bewusst anspannen, sondern reagieren reflexartig bei Bewegungen bzw. Abfolgen von Bewegungen.

Der Krieger: Virabhadrasana

Der Krieger ist eine Asana, die im Stehen praktiziert wird und in drei Variationen durchgeführt werden kann. Gestartet wird mit einem Ausfallschritt.

Platziere ein Bein auf der Mitte des Boards. Das rechte Knie – oder das linke Knie – bildet einen rechten Winkel. Beide Arme sind über Deinem Kopf nach oben gestreckt.

Beim Krieger II streckst Du dann den rechten oder linken Arm nach vorne bzw. nach hinten. Fortgeschrittene Yogis können sich auch an den Krieger III auf dem Yoga Board oder Balance Board wagen! Aber Achtung, Du stehst nur mit einem Bein auf dem Board, das zweite ist nach hinten gestreckt.

Auch ohne Brett ist der Krieger III eine echte Herausforderung und verlangt nach viel Erfahrung und Training.

Frau auf einem blance board in Krieger Yoga Position

#4 Gelenke und Flexibilität

Um Deine Gelenke zu entlasten und gleichzeitig Deine Flexibilität zu verbessern, empfehlen sich vor allem entspannende Übungen am Ende Deiner Yogasession. Unsere Empfehlung ist die Vorbeuge im Sitzen.

Vorbeuge im Sitzen: Paschimottanasana

Setze Dich auf das Yoga Board, strecke Deine Beine parallel zueinander gerade aus und beuge Deinen Oberkörper gerade nach vorne. Dein Bauch sollte dabei auf den Oberschenkeln aufliegen und die Hände Deine Füße berühren.

Durch das Sitzen auf dem Board trainierst Du Deinen Gleichgewichtssinn und sorgst für eine ideale Dehnung der Rückseite der Oberschenkel. So bleibst Du flexibel und entspannst Deine Gelenke.

#5 Koordination

Durch Balance Board Yoga verbessern sich automatisch auch Deine Koordination und Deine Bewegungsabläufe. Alles wird runder und präziser. Das Training auf dem Board und die verschiedenen Asanas sorgen für eine optimale Zusammenarbeit und Stärkung unterschiedliche Muskelgruppen.

Dazu kommt, dass Du durch die Yogaübungen auf Deinem Board Verletzungen vorbeugst.

Das Boot: Shalabhasana

Beim Shalabhasana nimmst Du Platz auf dem Balance Board. Aber, mache es Dir nicht zu gemütlich, denn jetzt ist Deine Koordinationsfähigkeit gefragt. Lehne Deinen Rücken leicht nach hinten und hebe dann Deine Beine an.

Trainiert wird vor allem Deine Bauchmuskulatur. Auf dem Board wird die Übung deutlich effektiver als wenn Du sie während einer klassischen Yogaeinheit durchführst.

Frau auf einem blance board in Boot Yoga Position

Welcher Yogastil lässt sich gut mit dem Balance oder Yoga Board kombinieren?

Grundsätzlich eignet sich jeder Yogastil für das Balance Board Yoga. Dennoch: Yoga Anfänger*innen oder Yogis, die noch nicht so viel Erfahrung mit dem Balance Board haben, sollten vielleicht mit dem Vinyasa Yoga beginnen!

Die eher langsamen und fließenden Bewegungsabläufe des Vinyasa passen hier besonders gut! So kannst Du Dich am Anfang auf die korrekte Ausführung der Übungen in der Yogapraxis und Deine Atmung konzentrieren.

Falls Du noch mehr über die verschiedenen Yogastile erfahren willst, haben wir noch ein paar spannende Informationen in unserem Beitrag Yoga für Anfänger*innen für Dich zusammengetragen.

Manduka Damen AURORA RACERBACK BRA dunkelblau
Manduka Damen AURORA RACERBACK BRA dunkelblau
55,00 € *
Manduka Damen AURORA RACERBACK BRA flieder
Manduka Damen AURORA RACERBACK BRA flieder
55,00 € *
Manduka Damen ESSENCE BRA
Manduka Damen ESSENCE BRA
50,00 € *
Manduka Damen ESSENCE LEGGING
Manduka Damen ESSENCE LEGGING
80,00 € *
Manduka Damen EVOLVE LEGGING dunkelblau
Manduka Damen EVOLVE LEGGING dunkelblau
85,00 € *
Manduka Damen EVOLVE LEGGING flieder
Manduka Damen EVOLVE LEGGING flieder
85,00 € *
Manduka Damen HAND TO HEART TOP
Manduka Damen HAND TO HEART TOP
80,00 € *
Manduka Herren RECHARGE JOGGER - Yoga- und Freizeithose...
Manduka Herren RECHARGE JOGGER - Yoga- und Freizeithose grün
85,00 € *
Manduka SWEAT TO STREET HOODIE - UNISEX
Manduka SWEAT TO STREET HOODIE - UNISEX
90,00 € *

Balance Board Equipment und Yoga Ausrüstung im Yogashop Salzburg

Du wirst schnell sehen, dass sich noch zahlreiche andere Asanas mit dem Balance Board kombinieren lassen! Für mehr Spaß und einen sicheren Stand braucht es aber auch das passende Equipment.

Ob Balance Board, Korkrolle, Unterlage/ Matte oder Yoga Outfit: all das findest du online im Yogashop Salzburg oder im Store in Oberndorf! Schau doch mal vorbei – wir beraten Dich auch gerne persönlich!

Test: Crazyfly Hyper 2023 - Big Air/Kiteloop Kite

Test: Crazyfly Hyper 2023 - Big Air Kite

Definition Big Air Kites Im allgemeinen Sprachgebrauch werden Kites, deren primäres Ziel es ist, hoch und weit zu springen, während man einen Kiteloop in den Himmel zaubert, Big ...

Yogazubehör: Hilfsmittel für Deine Yogaübung | kite-team.de

Yogazubehör: Diese Hilfsmittel unterstützen Dich bei ...

Um Dich bei Deinen Yogaübungen zu unterstützen und Dich weiterzuentwickeln kann Yogazubehör durchaus nützlich sein! Mit dem passenden Yoga Equipment kannst Du Dich noch besser auf ...

Yoga im Alltag integrieren: So gelingt es! | kiteladen.at

Yoga im Alltag: So integrierst Du Yoga in Dein tägliches ...

Im Alltag vergessen wir schnell uns Zeit zu nehmen und uns eine kurze Pause zu gönnen. Dabei sind kurze Erholungsphasen sowohl für Körper als auch für den Geist unbedingt notwendig! ...

5 Gründe, warum Yoga und SUPen zusammenpassen | kite-team.de

5 Gründe, warum Yoga für´s Stand Up Paddling die ideale ...

Yoga und Stand Up Paddling sind zwei absolute Trendsportarten und bei vielen Sportler*innen ganz hoch im Kurs! Verständlich also, dass Yogis und SUP Paddler*innen darauf gekommen sind ...

Balance Board Yoga für ein besseres Gleichgewicht | kiteladen.at

Balance Board Yoga: So verbesserst Du Dein Gleichgewicht

Yoga mit dem Balance Board kombinieren? Warum eigentlich nicht … Balance Board Yoga ist eine tolle Kombination der beiden Trendsportarten. Dabei bietet die Kombi zahlreiche ...

Yoga für Surfer*innen | So optimierst Du Deine Surfskills

Yoga für Surfer*innen: Diese Yogaübungen verbessern ...

Wie wirst Du fit für Deinen nächsten Surfurlaub und wie verbesserst Du dafür Deine körperliche Konstitution? Für den perfekten Ritt auf der Welle brauchst Du Kraft, Koordination und ...