North Kiteboarding: Was steckt dahinter?

North Kiteboarding 2020 - True Kiteboarding

North Kiteboarding präsentiert sich größer und stärker als eh und je! Ein starkes Marketing positioniert North Kiteboarding an der Spitze der Kitehersteller, obwohl es aktuell noch keine Produkte zum Kaufen gibt. Die ersten North Kiteboarding Teamrider, allen voran der Ex-Cabrinha Mann Nick Jacobsen, produzieren wie verrückt Content, um der Welt zu zeigen was demnächst kommen wird.
Doch was ist eigentlich mit North Kiteboarding und Duotone passiert? In diesen Artikel wollen wir den Markenrelaunch von Duotone und North Kiteboarding noch einmal Revue passieren lassen. Wir erklären Dir, warum die Kites von Boards & More nicht mehr unter dem Markennamen North Kiteboarding, sondern unter dem Namen Duotone geführt werden.

North Kiteboarding beim King of the air

Warum North Kiteboarding jetzt Duotone heißt und es North Kiteboarding dennoch gibt?

Zugegeben die ganze Geschichte ist verwirrend und nicht ganz so einfach zu durchschauen. Wir beginnen ganz am Anfang und zwar bei Boards & More im Oberösterreichischen Molln.

Boards & More wurde im Jahre 2000 gegründet und hat sich auf die Entwicklung von Kitesurf- sowie Windsurfprodukten und des Weiteren auf Wassersport Zubehör unter dem Label ION spezialisiert. Im Jahr 2012 wurde das Sortiment um das Thema Mountainbiking erweitert. Kite- und Windsurfprodukte hat Boards and More unter dem Lizenznamen North Kiteboarding gebrandet und verkauft.

Im Laufe der Jahre hat sich Boards & More mit dem Label North Kiteboarding zum größten Hersteller für Kitesurf- und Windsurfequipement entwickelt und man darf annehmen, dass die Lizenzkosten für die Marke „North Kiteboarding“ immer teurer geworden sind.

Wer ist der Lizenzeigner von „North Kiteboarding“?

Der Eigentümer der Marke „North Kiteboarding“ ist die amerikanische Firma „North Sails“ die eigenen Angaben zu Folge der größte Segelhersteller der Welt ist. Anders als im Kitesurfing ist im Segelsport jede Menge Geld vorhanden. Demnach hat die Investorengruppe hinter North Sails jede Menge Geldmittel und ein großes Interesse, die wohl einflussreichste Marke im Kitesurfing „North Kiteboarding“ nicht sterben zu lassen, sondern selbst weiter zu führen.

Lewis Crathern beim King of the air

Warum gibt es keine North Kiteboarding Produkte aus dem Jahr 2019?

Duotone (ehemals North Kiteboarding) hat den Zeitpunkt für die Kündigung der Markenrechte wohl sehr geschickt gewählt. Zum Launch der Kites im ersten Halbjahr ließ Duotone wie aus dem nichts die Bombe platzen und hat in einer Nacht-und-Nebel-Aktion alle Produkte umgelabelt und den alten Namen „North Kiteboarding“ abgelegt.

Aufgrund des geschickt gewählten Zeitpunkts und des perfekt genutzten Überraschungseffekts wussten die Lizenzeigner im ersten Moment wohl auch gar nicht wie ihnen geschieht. Und in der Kürze der Zeit und ohne Mitarbeiter im Segment Kitesurf war es dem Lizenzeigner North Kiteboarding nicht möglich im Jahr 2019 eigene Produkte zu launchen.

North

North Kiteboarding launcht am 1. August 2019 die 2020er Produktrange!

Nach einer Schrecksekunde hat man sich bei North Kiteboarding auf die eigene Kompetenz verlassen und sich dazu entschieden eine eigene Kitesurf Abteilung zu gründen. Aufgrund der finanziellen Mittel im Hintergrund war es North Kiteboarding sehr schnell möglich ein äußerst kompetentes Team mit den besten Leuten der Branche zu bestücken. Kurzerhand hat North Kiteboarding beinahe das gesamte Team von Cabrinha verpflichtet. Für das Kite Design zeichnet sich Pat Goodman als Chief Kite Designer verantwortlich und nach außen hin hat man Nick Jacobsen als Team Manager verpflichtet. Nick hat als Pro Kitesurfer die besten Kontakte und konnte im Handumdrehen klingende Namen wie Jesse Richman oder Jalou Langeree ins Boot holen.

Nick Jacobsen North Kiteboarding

Was ist die North Actionsport Group, kurz „NAG“?

Anfang 2019 hat North Kiteboarding einen weiteren Coup gelandet und hat sich kurzerhand mit dem Wassersportzubehör Hersteller MYSTIC unter dem Namen North Actionsport Group zusammengeschlossen, um gemeinsame Interessen zu verfolgen. Damit hat North Kiteboarding ein perfektes Vertriebsnetz inklusive Mitarbeiter und Produktlisting in unzähligen Kiteshops rund um den Globus.

Noch Fragen zu North Kiteboarding oder Duotone? Schreib uns eine Nachricht!

Balance Board Yoga für ein besseres Gleichgewicht | kiteladen.at

Balance Board Yoga: So verbesserst Du Dein Gleichgewicht

Yoga mit dem Balance Board kombinieren? Warum eigentlich nicht … Balance Board Yoga ist eine tolle Kombination der beiden Trendsportarten. Dabei bietet die Kombi zahlreiche ...

Testbericht: Crazyfly Savvy Kite-Bar - Kiteladen SurfshopTestbericht: Crazyfly Savvy Kite-Bar - Kiteladen Surfshop

Testbericht: Crazyfly Savvy Bar - Made in Europe

Nach und nach wird der Druck auf die Kite-Hersteller immer größer, die Barsysteme mit Click-In Systemen auszustatten, damit diese im Notfall schnell und einfach wieder resettet ...

Test: Crazyfly Sculp 2023 - Freeride/Freestyle Kite

Test: Crazyfly Sculp 2023

Crazyfly Kiteboarding - Made in Europe Der Crazyfly Sculp ist ein europäisches Produkt und das wird von Crazyfly auch gerne mit stolz geschwellter Brust kommuniziert. Der Ruf ...

Crazyfly Infinity Testbericht – Freeride Kitefoil

Crazyfly Infinity Testbericht – 2 Strut Kite für Kitefoiler

Der Crazyfly Infinity Kite ist im ersten Quartal 2021 erschienen und stellt die jüngste Ergänzung in der Kiterange von Crazyfly dar. In diesem Testbericht erfährst Du unsere subjektive ...

Flysurfer Soul Test & Infos und Fakten zu Flysurfer

Flysurfer Soul Testbericht

Inzwischen gehören Matten oder Foilkites zum normalen Erscheinungsbild an deutschen und österreichischen Kitespots - vielerorts in den Alpen sind die Tubekites sogar in der Minderheit. ...

Test: CrazyFly Cruz 690 | günstiges Freeride Kitefoil

Testbericht CrazyFly Cruz 690

Das CrazyFly Cruz 690 ist die neueste Ergänzung in der Kitefoil Range von CrazyFly und zugegeben: ein Frontwing mit 690cm² erscheint im ersten Moment ziemlich klein, vergleicht man die ...